Lehrerfragebogen No1

Im Abstand von einigen Tagen wird hier unter "Aktuelles" ein neuer Fragebogen veröffentlicht. Erratet ihr, um welchen Lehrer es sich handelt? Lösungsvorschläge bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Warum sind Sie am Seminar?

Im Jahre 2007 hatte ich das Glück, als Student das Kloster und die Schule, die mir bis dahin unbekannt war, im Rahmen einer Führung durch Herrn Küenzlen (Ephorus von 2003 - 2013) besuchen zu dürfen. Diese Führung hat mich dermaßen fasziniert, dass mir klar wurde, dass ich nach meinem Referendariat an diesem Internat arbeiten muss. Noch heute, immerhin 9 Jahre später, liebe ich diese Schule.

2. Kurswahl: Was würden Sie heute wählen?

Weiterhin Deutsch und Geschichte wie früher. Ich bereue nichts. Wenn ich im aktuellen System wählen müsste, entschied ich mich für Geschichte und Griechisch oder Latein. Deutsch hätte ich ja sowieso.

3. Warum sollten 8. Klässler unbedingt an's Seminar kommen?

Weil sie hier, insbesondere durch die Auseinandersetzung mit der Sprache Altgriechisch, eine ganz hervorragende Bildung erwerben können.

4. Was unterrichten Sie?

Die besten Fächer der Welt. 

5. Lustigste / tollste Situation am Semi

Richtig toll finde ich es, wenn ich im Unterricht merke, dass jemand dabei ist und das Thema interessant findet. Auch klasse finde ich es, mit Seminaristen auf Exkursionen zu gehen. Manchmal ist es aber auch genial, zusammen beim täglichen Geier zu sitzen und über wasauchimmer zu diskutieren oder das Semiboot mit einer Menschenkette über einen glitschigen Abhang aus dem Tiefen See zu ziehen.

6. Wie ist das Verhältnis von Lehrern und Schülern außerhalb des Unterrichts? 

Das kommt auf die Lehrer und auf die Schüler an. Ich kann für mich sagen, dass ich mich sehr wohl fühle.

7. Lieblingsort in Maulbronn und Umgebung

Bibliothek im Dorment, Chorgestühl vorne links.

8. Kochen am Dienstag: Was sollte ein Seminarist unbedingt mal kochen? 

Burger mit Donuts

9. Was treibt Sie jeden Morgen an, an's Semi zu kommen? 

Das Wissen, dass, wenn ich nicht käme, die Schüler keinen Unterricht hätten und weder sie noch ich etwas lernen würden.