Lehrerfragebogen No3

Der letzte Fragebogen war wohl zu schwierig - jedenfalls gab es keinen richtigen Tipp! Und dabei kamen doch nur zwei Lehrer in Frage. Vielleicht klappts ja beim dritten wieder! Vermutungen wie immer an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Warum sind Sie am Seminar?

Es gibt mehr als einen Grund warum ich am Seminar Maulbronn bin. Wo fange ich da an und wo höre ich auf??? Zunächst finde ich es toll, dass man hier als Lehrer/in die Chance hat eine ganz besondere Beziehung zu seinen Schülern aufzubauen, da man nicht nur im Unterricht, sondern auch in der Freizeit viel Zeit miteinander verbringt. Vor allem freut es mich, dass ich im Chor mit den Schülern singen kann oder, dass sich auch viele gute Gespräche außerhalb des Unterrichts ergeben. Dafür bin ich sehr dankbar!

Kurswahl: Was würden Sie heute wählen?

Ich würde mich heute genauso entscheiden wie früher: Englisch und Musik

Warum sollten Achtklässler unbedingt ans Seminar kommen?

Wer die christliche Gemeinschaft schätzt und sich außerdem für Sprachen und Musik interessiert, ist auf jeden Fall genau richtig am Semi. Außerdem ist das Seminar einfach ein besonderer Ort, was wohl jeder Seminarist nur bestätigen kann. Am besten einfach mal vorbeischauen und reinschnuppern.

Was unterrichten Sie?

Anmerkung des Webmasters: Das wäre jetzt wirklich zu einfach...

Lustigste/tollste/… Situation am Semi / mit Semis:

Obwohl ich noch nicht Jahre am Semi bin, gibt es bisher viele tolle Situationen, die ich mit den Schülern und Kollegen erleben konnte. Sehr schön fand ich beispielsweise das gemeinsame Weihnachtsessen vor den Ferien, die perfekte Einstimmung auf die Feiertage!

Wie ist das Verhältnis von Lehrern und Schülern außerhalb des Unterrichts?

Pauschal kann man diese Frage wohl nicht beantworten. Ich schätze es z.B. sehr, dass sich immer wieder interessante Gespräche – ob über Unterrichtsthemen oder auch über anderes – ergeben. Communication is the key to a better relationship – ganz im Sinne eines wertschätzenden und respektvollen Umgangs miteinander. Gerade in den vielen AGs besteht grundsätzlich die Möglichkeit auch als Schüler/in ein größeres Mitspracherecht zu haben, was z.B. die Realisierung von Projekten oder die Auswahl von Themen anbelangt.

Lieblingsort in Maulbronn und Umgebung:

Da gibt es viele! Z.B. den Tiefen See, den vorderen Klosterhof, auf dem ab und an lustige Dinge passieren, und natürlich auch die Buchhandlung Krüger…

Kochen am Dienstag: Was sollte ein Seminarist unbedingt einmal kochen?

Selbstkreierte „Maulbronner Maultaschen“!?!? Ideen für Rezepte??? 

Was treibt Sie jeden Morgen an, ans Semi zu kommen?

… die Lust am Unterrichten, die Vorfreude auf motivierte Schüler/innen und Kollegen und die Freude am gemeinsamen Leben bzw. Erleben.