Baustellenführung

Gespannt versammelten sich am 27.01.17 die Seminaristinnen und Seminaristen um Architekt Rolf Creyaufmüller, der sich netterweise bereit erklärte die unterschiedlichen Promotionen und interessierte Kollegen auf den aktuellsten Stand zu bringen was den Umbau eines Teils des Seminars anbelangt.

Warm eingepackt und vorsichtig betraten wir die altehrwürdigen Klostermauern und konnten unser Seminar mal von einer ganz anderen Seite aus entdecken! Beeindruckend war es das alte Gemäuer zu betrachten, was teilweise freigelegt war, und über schmale provisorische Treppen langsam bis unter das noch teilweise offene Dach zu gelangen. Architekt Rolf Creyaufmüller, welcher mit Bauplänen ausgestattet war, erklärte genau wie sich das Kloster nun wieder bautechnisch weiterentwickelt. Natürlich sei dies auch mit Herausforderungen verbunden, da es durchaus eine besondere Aufgabe sei, einem Gebäude wie dem Kloster Maulbronn gerecht zu werden und sowohl Historisches als auch Modernes mit in den Um- bzw. Ausbau miteinzubeziehen.

Wir löcherten Herrn Creyaufmüller mit Fragen wie: Bleibt historisches Gemäuer sichtbar? Wie viele neue Übzellen wird es geben? Wie groß wird der Musiksaal sein und passt der Flügel überhaupt durch die Tür? Wie genau wird der Lichthof aussehen? Bereitwillig und in aller Ausführlichkeit beantwortete der Architekt unsere Fragen. So konnten wir uns mit etwas Fantasie sodann freudig ein Bild davon machen wie es wohl schon in naher Zukunft aussehen wird.

Wir danken an dieser Stelle Herrn Creyaufmüller nochmals für seine Zeit und Geduld mit uns. Wir freuen uns schon, wenn alles fertig ist.

Meike Heinzelmann

  • IMG_0077 Kopie
  • IMG_0080