Tagesablauf

Im Evangelischen Seminar Maulbronn läuft ein Tag in der Regel nach folgendem Schema ab:

7.00 Uhr     

Frühstück - Der Tag beginnt mit einem gemütlichen Frühstück. Obwohl sich Seminaristen immer beschweren, dass es viel zu früh sei, sind viele unserer Schüler vor ihrer "Semi-Zeit" früher aufgestanden und genießen die Vorteile, die ein kurzer "Schulweg" bietet. Am Ende des Frühstücks rezitiert der Repetent die Tageslosung.

7.50 Uhr    

Unterrichtsbeginn - Bis zur Großen Pause, bei uns "Geier" genannt, wird zwei Stunden lang gelernt. Wir haben keinen Pausengong, sodass Lernprozesse nicht unnötig durch konditionierte Klingelreize gestört werden.

9.25 Uhr     

Geier - 20-minütige Große Pause. Anders als an anderen Schulen gibt es keine "Frische-Luft-Pflicht": Die Seminaristen können sich im Schulgebäude, auf dem Klosterhof, in ihren Schlaftrakten oder im Speisesaal aufhalten. Die meisten stürzen sich wie die Geier (!) auf Cornflakes und Käsebrote.

13.05 Uhr

Mittagessen - Das Mittagessen besteht aus einer warmen Mahlzeit, zu der es meist Salat und einen Nachtisch gibt. Es wird durch ein gemeinsames Gebet begonnen und abgeschlossen. Die Seminaristen können durch ihre Rückmeldung, z.B. beim Küchendienst oder im Küchenplenum beeinflussen, was auf den Tisch kommt.

16 - 18 Uhr  

Arbeitszeit - Innerhalb dieser Zeit begibt sich jeder Seminarist für mindestens 60 Minuten in sein Arbeitszimmer und macht Hausaufgaben, lernt und wiederholt. Während dieser Zeit sorgt der Repetent dafür, dass im Bereich der Arbeitszimmer eine gute Lernatmosphäre herrscht. Da es sich bei den Repetenten um Lehrer handelt, kann auch die ein oder andere Frage zum Unterricht geklärt werden.

18.00 Uhr    

Abendessen - Außer am Dienstagabend, an dem sich die Seminaristen selbst versorgen, bereitet die Küche das Abendessen zu. Das Geld, welches durch den "Selbstversorgungsabend" gespart wird, wird jedes Jahr an ein gemeinnütziges Projekt gespendet. Am Dienstag müssen die Seminaristen natürlich trotzdem nicht hungern: viele kochen gemeinsam in kleinen Gruppen in einer unserer Teeküchen.

20.45 Uhr

Dienstabnahme - Die Seminaristen haben im Wechsel verschiedene Dienste zu erledigen, wie z.B. das Klassenzimmer oder Arbeitszimmer fegen, die Mülleimer dort zu leeren etc.

21.00 Uhr

Hausschluss der Klassen 9 und 10 - Um 21 Uhr müssen sich alle Schülerinnen und Schüler der unteren Klassen in ihren "Häusern", also in den Schlaftrakten befinden. Dort können sie dann noch bis 21.45 Uhr miteinander reden, lesen, fernsehen, Musik hören usw.

21.30 Uhr

Hausschluss der Klasse 11

22.00 Uhr

Bettruhe für die Klassen 9 und 10, Anwesenheitskontrolle der Klasse 12 in der Mühle

22.30 Uhr

Bettruhe für die Klasse 11

 

An Wochenenden sieht der Tagesablauf ähnlich aus:

Am Samstag beginnt der Tag mit einem Frühstück um 7.40 Uhr, danach findet Unterricht statt bis zum Mittagessen um 12 Uhr. Als Besonderheit gibt es am Samstagnachmittag Kaffee und Kuchen, am Abend eine Lichthofparty von 22 bis 23 Uhr. Die Bettruhe ist auf 23.30 Uhr verschoben.

Am Sonntag beginnt das Frühstück für die, die frühstücken möchten, um 9 Uhr. Danach besuchen viele Seminaristen den Sonntagsgottesdienst und genießen gemeinsam den freien Nachmittag.